Kinderwunsch – unerfüllter Kinderwunsch – begleitende Behandlung

In Fachkreisen wird diskutiert, dass stetig veränderte Einflüsse auf uns Menschen, zu einer abnehmenden Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen führen könnte. Ein weiterer Aspekt, der in der heutigen Gesellschaft häufig zu ungewollter Kinderlosigkeit führt, ist eine späte Familienplanung.

Hinzu kommt noch eine Vielzahl von organisch bedingten Störungen, die Kinderlosigkeit verursachen können.
Um hier nur einige zu nennen:
Nichtdurchlässigkeit der Tuben,
Abweichung des Spermiogramms,
Schwankungen im Hormonhaushalt,
Eierstockinsuffizienz oder
Störung der Schilddrüse,
Autoimmunkrankheit der Spermien.
Diese organisch bedingten Störungen müssen vor einer Behandlung mit Akupunktur fachärztlich abgeklärt werden.

Erst dann kann je nach Fall mit einer Fruchtbarkeitsbehandlung beim erfahrenen Facharzt begonnen werden.
Es gibt Medikamente, die dafür sorgen, dass wieder ein Eisprung stattfindet. Diese Medikamente werden auch in der fruchtbarkeitsfördernden Behandlung angewandt, um mehrere Eizellen (Follikel) heranreifen zu lassen.
Danach kann entschieden werden, welche Methode der Arzt anwendet, wie z.B. die intrauterine Insemination oder In-vitro-Fertilisation (IVF).

Falls Sie an genaueren Informationen interessiert sind, empfehlen wir, unter www.kinderwunsch.de nachzusehen. Diese Website gibt hervorragende Auskunft über die Zusammenhänge, Behandlungsmethoden und vieles mehr.
Da eine Behandlung mit Hormonen und anderen Medikamenten belastend für den Körper sein kann, suchen viele Patientinnen gerne nach einer nebenwirkungsfreien Alternative.

Die Akupunktur bzw. chinesische Medizin kann eine solche Alternative sein. Selbstverständlich gilt auch hier zuerst die fachärztliche Abklärung. Die Behandlung beginnt mit einer Zungen- und Pulsdiagnostik, um die sogenannten Syndrome zu differenzieren. So gibt es zum Beispiel bei der Frau das angeborene Defizit an Nieren-Jing oder Leber-Qi-Stauung mit Qi und Blut-Stagnation.

Was heißt Nieren-Jing-Mangel?

Dies sind Symptome im Kindesalter, wie angeborene Fehlbildungen, geistige und körperliche Entwicklungsverzögerung, schlechte Entwicklung des Skelettsystems, schwache Knochen, späte Sexualreife u.v.mehr.
Im Erwachsenenalter, frühzeitig abnehmende intellektuelle Leistungskraft, frühes Haarergrauen und Haarausfall, Knochenschmerzen, Wirbelsäulenerkrankungen, Libidomangel, Sterilität u.s.w.

Behandelt werden dieses und ähnliche Syndrome mit Akupunktur, Kräutern und Moxa (Wärmetherapie), je nach Diagnose. Es werden wöchentliche Therapiezyklen (1x pro Woche) mit einer Nadelliegedauer von 20-30 Minuten empfohlen. In der Regel wird über mindestens 3 Zyklen behandelt. Das sind 12 Akupunkturbehandlungen. Dies wird immer individuell abgeklärt.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt aufnehmen

Boris Dinjus

Akupunktur AMD Kinderwunsch Frankfurt

Boris Dinjus: Member of American Association of Acupuncture and Oriental Medicine